besteonlinecasinos.co

Casinokette MGM gibt Partnerschaft mit Boston Red Sox bekannt

Auf dem US-amerikanischen Glücksspielmarkt kommt Bewegung ins Spiel. Wie wir bereits berichteten, werden die Sportwetten in den USA liberalisiert. Das ruft natürlich die Glücksspielunternehmen auf den Plan und mündet auch in neuer Öffentlichkeitsarbeit und Marketingmaßnahmen. Eine neue Partnerschaft in dieser neuen Umgebung wurde nun bekannt gegeben. Der Hotel- und Casinobetreiber MGM geht eine Partnerschaft mit dem traditionsreichen Baseball-Verein Boston Red Sox ein.

Luftaufnahme des Stadions Fenway Park in Boston.
Der Fenway Park in Boston ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

MGM engagiert sich in der MLB und der NHL

Das MGM Resort aus Las Vegas hat bekannt gegeben, dass die Partnerschaft mit den Boston Red Sox in trockenen Tüchern ist. Somit ist der Casinobetreiber, der zu den Big Playern der stationären Casinos zählt, in der größten Baseball-Liga der Welt eingestiegen. Und die Boston Red Sox sind nicht irgendein Team. Sie zählen zu den prestigeträchtigsten Mannschaften des Landes und konnten bereits neun Titel der World Series einheimsen – zuletzt 2018 und insgesamt bereits viermal während der 2000er.

Gut zu wissen:

MGM Resorts International, so der vollständige Name des Unternehmens, gehört zu den größten Betreibern von Hotels und Spielcasinos. Insgesamt macht das Unternehmen rund zehn Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr. Die bekanntesten Hotels und Casinos liegen in den USA, aber es gibt auch bekannte Standorte in Macao, Abu Dhabi und Dubai.

Mit der Unterzeichnung der Partnerschaft ist MGM der erste Anbieter von Glücksspielen, der mit einem Baseball-Verein aus der Major League zusammenarbeitet. Damit weitet das Unternehmen seinen Einfluss in den wichtigsten Sportarten der USA weiter aus. Zuvor wurde Ende letzten Jahres ein Vertrag mit der NHL (National Hockey League) abgeschlossen, der MGM die Rechte an den NHL-eigenen Spieldaten und am NHL-Branding sichert. MGM ist demnach sehr schnell in den Prozessen, was angesichts der Konkurrenz auf dem schon jetzt florierenden Sportwettenmarkt in den USA unheimlich wichtig ist. In der MLB wird MGM zukünftig breit auftreten:

  • Werbebanner auf der Home Plate im Stadion
  • Werbebanner auf der Feldmauer im Stadion
  • Sendezeit im Red Sox Radio
  • Promotion auf dem Baseball Winter Weekend
  • Präsenz auf weiteren Medienplattformen

Weitere Werbemaßnahmen geplant

MGM wird somit nicht nur im Stadion, sondern auch rund um die medialen Angebote der Boston Red Sox zu sehen sein. Neben den immer gut sichtbaren Flächen auf der Heim-Seite und vor allem auf der Feldmauer, auch als Green Monster bekannt, wird die Marke platziert. Weiterhin wird der Casino- und Hotelbetreiber Sendezeit im Red-Sox-Radio bekommen sowie auf den weiteren Medienplattformen wie beispielsweise der Homepage der Boston Red Sox auftreten.

Die Fans können sich zudem über neue Events freuen, die zusätzlich von MGM über das Jahr verteilt angeboten werden. Beispielsweise sind exklusive Spieltagserlebnisse für VIPs im Fenway Park, dem Stadion der Boston Red Sox, geplant. Auch das jährlich stattfindende Baseball Winter Weekend der Red Sox wird im MGM Springfield stattfinden. Die Partnerschaft beginnt offiziell mit dem Start der Saison 2019 am 20. März.

”Dies ist eine organische Partnerschaft zwischen unseren beiden Marken. MGM hat Standards in der Gastronomie und Unterhaltungsbranche gesetzt. Ihre Expansion im Commonwealth macht sie zu einem klaren Partner für uns.  Wir sind begeistert, sie in die Red Sox Familie aufzunehmen und freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit. .“Sam Kennedy, Präsident der Boston Red Sox

„This is such a natural partnership for our two brands. MGM has set the standard in the hospitality and entertainment industry and their recent expansion into the Commonwealth makes them a clear partner. We are thrilled to welcome them to the Red Sox family and look forward to a long collaboration.”

Auf welche Zeit die Partnerschaft bislang befristet ist, wurde nicht bekannt gegeben. Dem Vernehmen nach handelt es sich aber um eine langjährige Bindung der beiden Partner. Warme Worte hatte auch Jim Murren, der CEO von MGM für die Red Sox übrig.

Sportwettenmarkt in den USA wird boomen

Die Partnerschaft wurde bekannt gegeben, kurz nachdem MLB-Kommissar Rob Manfred Reportern in Bosten gesagt hat, dass er Sportwetten für eine große Quelle des Fan-Engagements halte. Um die Integrität der Spiele zu erhalten, wird die MLB zur neuen Saison eine neue Regel einführen. Die Trainer müssen die Aufstellungen mindestens 15 Minuten vor der Veröffentlichung im Büro des Kommissars einreichen. Inwieweit dies Spielmanipulationen verhindert, sei dahingestellt.

Unbestritten ist, dass die Liberalisierung der Sportwetten in den USA zu einer Art Goldgräberstimmung führt. Caesars Entertainment, ein weiterer Big Player der Hotel- und Casinobranche, ist bereits eine Partnerschaft mit der NFL eingegangen und hat im vergangenen Oktober Verträge mit den Philadelphia 76ers (NBA) und den New Jersey Devils (NHL) abgeschlossen.

Die größte Attraktivität der Sportwetten ist mit den mobilen Wetten verbunden. Da es früher nur in einigen Casinos des Landes möglich war, Sportwetten abzugeben, haben die wenigsten Sportfans davon Gebrauch gemacht. Seitdem sich das Gesetz geändert hat, sind die Umsätze jedoch nach oben geschnellt. In New Jersey ist beispielsweise die Abgabe von Online-Sportwetten bereits seit längerem erlaubt. Im Januar entfielen von 385 Millionen US-Dollar Umsatz bei Sportwetten 80 Prozent auf den Online-Bereich. In Zukunft wird dies also zu einem Riesengeschäft für die Betreiber, was wiederum neue Einnahmequellen für die Profi-Teams wie die Boston Red Sox bedeutet.

zum Seitenanfang