Datenschutz in Online Casinos

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung unseres Alltags sollte die Wahrung der Privatsphäre ein besonders wichtiges Thema nicht nur für Online Casino Spieler, sondern auch für alle Internet Benutzer sein. In den letzten Jahren gab es mehrere Hacker-Angriffe auf führende Online Unternehmen wie zum Beispiel Sony und Ebay, bei denen tausende Kundendaten gestohlen wurden. Als Folge davon ist es äußerst klar geworden, dass Internet längst keine geschütze Umgebung mehr ist und wir ständig vorsichtig sein müssen, wo und welche persönliche Informationen wir mitteilen. Damit man einen freien Zugriff auf Glücksspiele im Internet erhaltet, wird aber die Eingabe solcher Daten auch von Online Casino Betreibern angefordert. Wieso brauchen sie unsere personenbezogenen Angaben, wofür sie angewendet und wie sie geschützt werden, könnt ihr im weiteren Verlauf dieses Artikels lesen.

Die online Casinos sammeln viele persönliche Daten ihrer Spieler

Was für Informationen werden von den Online Casinos gesammelt?

Immer wenn ihr ein eigenes Spieler-Konto bei einem Casino im Internet eröffnet, werdet ihr während des Anmeldevorgangs nach euren Namen, E-Mail-Adresse, Postanschrift, Telefonnummer und Geburtsdatum gefragt. Wenn ihr aber an den Glücksspielen im Echtgeld-Modus teilnehmen wollt, müsst ihr natürlich noch eine Einzahlung vornehmen. In diesem Fall braucht ihr noch weitere Informationen wie Debit oder Kreditkartendaten einzugeben. Außerdem sammeln Online Glücksspiel-Anbieter auch weitere Angaben wie z.B., wie ihr auf die jeweilige Casinoseite angekommen seid, wie viel Zeit ihr dort verbracht oder was für Spiele ihr gespielt habt.

Warum verlangen Online Glücksspiel-Anbieter solche Daten von uns?

Die Daten müssen von den Casinos aus Sicherheits- und Regulierungsgründen erhoben werdenWie bereits angesprochen wird jeder Neukunde während der Kontoerstellung in einem Online Casino nicht nur nach seinen Namen sondern auch nach seinem Geburtsdatum gefragt. Grund dafür ist das geltende Glücksspiel-Gesetz, welches den Minderjährigen verbietet, an Glücksspielen teilzunehmen. Um den Zugang zu Casinoseiten für Minderjährige zu sperren, sind die Glücksspiel-Veranstalter im Internet verpflichtet, immer die so genannte Altersverifizierung durchzuführen. Hierfür müssen eure Meldedaten korrekt eingegeben werden, da die Casino Betreiber häufig weitere Dokumente wie z.B. eine Ausweiskopie über die Spieleridentifikation verlangen. Echtgeld Spieler müssen natürlich auch ihre Bankdaten eingeben. Erst dann würden Ein- und Auszahlungsvorgänge im jeweiligen Casino möglich sein.

Wie werden diese Informationen gesammelt?

Personenbezogene Daten wie Namen, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum werden gesammelt, während ihr euren Anmeldevorgang durchführt, wenn ihr an verschiedenen Umfragen teilnehmt oder die Dienstleistungen des Kunden-Services benutzt. Angaben, welche ausschließlich euer Besucherverhalten betreffen, werden mit Hilfe von den so genannten Cookies gesammelt. Unter diesem Begriff versteht man eine kleine Textdatei auf dem Computer, welche Informationen über von euch besuchte Webseiten speichern. Seriöse Online Casinos informieren ihre Kunden über die Verwendung von Cookies und fordern ihre Zustimmung. Alle Cookies können später über den Browser gefunden und gelöscht werden.

Wozu verwenden Online Casinos eure Angaben?

Persönliche Angaben werden von den Casinos nur zur Identifikation und Kommunikation mit dem Spieler verwendet. Bankdaten werden selbstverständlich für die Verarbeitung der Zahlungsvorgänge zwischen Casino-Betreibern und Kunden benötigt. Die Informationen, die von den Glücksspiel-Anbietern nur in Hinsicht auf das Besucherverhalten gesammelt werden, geraten in eine anonyme Datenbank und dienen nur dazu, euren Aufenthalt im jeweiligen Online Casino zu verbessern. So werden Einstellungen wie zum Beispiel bevorzugte Sprache, Währung und Spiele automatisch angepasst. Die Casino Besucher können sich selbst dafür entscheiden, die Cookies zu erlauben oder abzulehnen. Glücksspiel-Anbieter behalten sich aber das Recht vor, euch den Zugang zur Casinoseite zu beschränken, falls ihr die Cookies nicht akzeptiert habt.

Wie werden unsere persönlichen Informationen von Online Casinos geschützt?

Die online casinos benutzen aktuellste Sicherheitstechniken um die vertraulichen Daten zu schützenVertrauenswürdige Online Casinos verwenden die modernsten SSL-Verschlüsselungstechniken, um die Sicherheit der Datenübertragung zu gewährleisten. Ob das von euch ausgewählte Casino solche Sicherheitstechniken benutzt, könnt ihr sogar selbst herausfinden. Hierfür solltet ihr euch nur noch die URL der konkreten Casinoseite etwas näher anschauen und darüber informieren, ob dort „https“ statt „http“ zu sehen ist. Das https-Protokol dient zur Verschlüsselung und Authentifizierung der Kommunikation zwischen Webbrowser und Casino Server. Hierfür werden entweder 128-Bit-Schlüssel-Algorithmen oder 256- Bit-Schlüssel-Algorithmen verwendet. Die Verschlüsselung zur sicheren Datenübertragungen über das Internet wird in den seriösen Online Casinos häufig durch verschiedene Unternehmen wie VeriSign zertifiziert.

Wer hat Zugriff auf meine personenbezogenen Angaben?

In der Regel dürfen nur dafür autorisierte Mitarbeiter des bestimmten Online Casinos einen freien Zugang zu euren personenbezogenen Angaben erhalten. Ohne eure ausdrückliche Zustimmung können Casino-Betreiber auf keinen Fall eure Daten mit Nicht-Mitarbeitern mitteilen. Seriöse Online Casinos bieten Dritten keine persönlichen Informationen zum Verkauf an. Als Benutzer einer Casinoseite seid ihr aber automatisch mit ihrer Teilnahmebedingungen einverstanden. Deswegen braucht ihr euch immer darüber zu informieren, was die Bedingungen und die Datenschutzpolitik dieser Seite besagen. Sie müssen natürlich auf der offiziellen Webseite des Casinos ersichtlich und leicht verständlich geschrieben sein.

Auch der Spieler selber kann einige Maßnahmen befolgen um sich selber zu schuetzen

Kann ich meine Melde- und Bankdaten zusätzlich schützen?

Zwar verwenden seriöse Online Casinos zuverlässige SSL-Verschlüsselungen berühmter Unternehmen wie Truste oder Thawte, die oben gegebenen Beispiele mit den Hacker-Angriffen aus der nahen Vergangenheit dienen jedoch als Erinnerung, dass eure sensiblen Angaben im Internet nie wieder 100% geschützt werden können. Obwohl alle Glücksspiel-Anbieter verschiedene Sicherheitstechniken verwenden, um euch eine vertrauenswürdige Spielumgebung anzubieten, könnt ihr auch ein paar Maßnahmen treffen und eure Daten zusätzlich zu schützen. Da die Sicherheit im engen Zusammenhang mit eurem Passwort steht, solltet ihr euer Passwort niemals an Dritte weitergeben. Um ein sicheres Passwort zu erstellen solltet ihr immer eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen verwenden. Des Weiteren braucht ihr es auf keinen Fall im Browser zu speichern. Eine weitere Möglichkeit eure Identität im Google Chrome oder bei Firefox zu schützen, ist der Inkognito- bzw. der Private Modus, während ihr surft. Auf diese Weise werden weder Cookies noch Webseitenverläufe oder Formulardaten auf eurem Rechner abgespeichert.

Kann ich meine persönlichen Daten im jeweiligen Online Casino löschen?

Jeder Casino Spieler hat das Recht, sich darüber zu informieren, welche Daten ein Online Casino zu seiner Person gespeichert hat. In den meisten Casinos hat man die Möglichkeit, ständig die persönlichen Information über das Spieler-Konto zu korrigieren und zu aktualisieren. Außerdem darf man als Nutzer nach § 34 des Bundesdatenschutzgesetzes die Verarbeitung und die Verwendung seiner personenbezogenen Informationen seitens des Casinos jederzeit widerrufen. Bei Fragen könnt ihr jederzeit mit einem Casino Mitarbeiter ins Kontakt treten und weitere Informationen darüber erhalten.